Dienstag, 30. September 2014

Gott Gibt Sich Selbst An Uns (2)



"Gott gibt sich selbst uns ganz persönlich hin. Das heißt, dass wir die individuellen Personen der Gottheit bekommen und dass sie sich selbst uns hingeben, um das Erlösungswerk zu vollbringen. Der Vater erwählt, der Sohn erlöst und der Heilige Geist heiligt. 
Wir bekommen ihn als unseren Vater durch die Adoption, indem Er uns in seine eigene Familie aufnimmt, und uns betrachtet, liebt und schätzt wie Söhne (1 Joh 3,1). 
Wir bekommen den Sohn durch die Vertretung, indem Er sich selbst anbietet, als Vertreter, um für uns zu sühnen, und als Haupt, um über uns zu herrschen und um uns zu beleben. Wir bekommen ihn als Propheten, der die Erlösung durch das Licht seiner Lehre offenbart, als Priester, der die Erlösung durch seine Genugtuung erkauft, und als König, der die erworbene Erlösung auf uns durch die Wirksamkeit seines Geistes anwendet. 
Wir bekommen den Heiligen Geist, da Er uns gesandt worden ist, und Er sich selbst uns hingibt, als Heiliger und Tröster, damit Er in uns als seine Tempel wohnt, damit Er uns mit seinen Segnungen, seinem Licht, seiner Stärke, seiner Freude, seiner Freiheit, seiner Heiligkeit und seiner Glückseligkeit bereichert. 
Daher ist unsere Gemeinschaft mit dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist (1 Joh 1: 3; 2 Kor 13: 14). 
Folglich wird die Taufe, die eine Versiegelung von Gottes Bund darstellt, in deren Namen angewendet, damit wir Gott geweiht werden. Wir sind als Söhne Gottes dem Vater geweiht, als Glieder des Leibes dem Sohn geweiht und als Tempel dem Heiligen Geist geweiht. [Denn] wir genießen die Segnungen, die von jeder Person fließen; die Barmherzigkeit des Vaters, die Gnade des Sohnes und die Kraft des Heiligen Geistes."
Francis Turretin

Keine Kommentare:

Kommentar posten